Homechurch: Eine neue Sichtweise der Dinge

Aktuelles Allgemein

Heimkirche zum Nachfeiern mit Predigtgedanken von Abt Reinhold Dessl zum 4. Fastensonntag.

"Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

„Blind ist, wer seine Augen verschließt“, mit diesem Spruch wurde einmal für eine Hilfsorganisation geworben, die sich um blinde Menschen in aller Welt annimmt. Wir können uns wohl gar nicht vorstellen, was es wirklich bedeutet, körperlich blind zu sein, etwa von Geburt an nicht sehen zu können, all das, was uns selbstverständlich ist, nur vom Hörensagen zu kennen. „Blind ist, wer seine Augen verschließt.“ Dieser Spruch bringt aber auch gut zum Ausdruck, dass es nicht nur die körperliche Blindheit gibt, sondern verschiedene andere Arten von Blindheit.

Die Coronakrise hat alles in unserem Leben verändert. Wir müssen erst mit den Einschränkungen und den neuen Herausforderungen zurechtkommen. Manches sehen wir aber vielleicht in einem neuen Licht. Zum Beispiel den Wert des Lebens in einer Zeit, wo uns die Verwundbarkeit des Lebens vor Augen geführt wird. Oder den Wert der Gemeinschaft in einer Zeit, wo wir physische Kontakte meiden müssen und Gottesdienstfeiern in Kirchen nicht möglich sind. Oder den Wert der Zuwendung und des Gesprächs in Zeiten, wo wir auf Telefon und Social Media ausweichen müssen."

Weitere Gedanken von Abt Reinhold siehe Link "Eine neue Sichtweise der Dinge"

Wer die Hl. Messe von Zuhause mitfeiern möchte ist dazu eingeladen, diese auf homechurch.tv nachzufeiern!