3:3 GEGEN SCHENKENFELDEN: FÜHLT SICH AN WIE EINE NIEDERLAGE

Startseite

16. September 2019

16:37 Uhr

In der fünften Runde hat Eidenberg/Geng wohl eine der besten Leistungen der jüngeren Vergangenheit gezeigt – leider nur eine halbe Stunde lang. Schnell und schnörkellos, flach und fein, dynamisch und druckvoll haben die Jungs von Coach Marko Peric kombiniert. So eine Dominanz hat man in den vielen, vielen Duellen, die wir in den letzten Jahren gegen Schenkenfelden bestritten haben, selten gesehen. Nach einem Eckball von Tobi Wollendorfer köpfte Thomas Pargfrieder zur Führung ein und Jakob Gruber erhöhte nach tollem Zuspiel von Max Reiter auf 2:0. Danach begann eine Achterbahnfahrt der Gefühle. 

Der Anschlusstreffer von Lukas Grüner in Minute 27 stellte einen Bruch im Spiel von Eidenberg/Geng dar. Die Überlegenheit war plötzlich verflogen. Doch Benjamin Gruber konnte nach einem Assist von Chrisi Aichinger den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen und seinem Team eine 3:1-Pausenführung bescheren. Nach dem Seitenwechsel wurde es turbulent, heiß und hitzig. Es gab unzählige knifflige Situationen und Entscheidungen. Leider hat unsere Mannschaft den Spielbetrieb fast zur Gänze eingestellt. Statt frech und frei agierte man nun nur noch hoch und weit. Hinzu gesellten sich individuelle Fehler, welche Schenkenfelden zurück ins Spiel brachten. Stefan Weissenböck in Minute 52 und Manuel Hostadler kurz vor Schluss per Elfmeter stellten auf 3:3.

 

Analysieren und optimieren: Eidenberg/Geng wird diese Trainingswoche nutzen, um aus den begangenen Fehlern zu lernen und sich optimal auf die nächsten Wochen vorzubereiten.     

 

Juniors siegen klar und deutlich

Zwei Treffer in jeder Halbzeit ließen niemals Zweifel an einem Sieg unserer Reserve aufkommen. Schenkenfelden hatte wenig Spielanteile und Eidenberg/Geng eigentlich alles im Griff. Nach einem Eigentor trafen Philipp Weissengruber, Dominik Rois und Florian Reiter.

 

Danke für die tollen Rahmenbedingungen:

Unsere Masters haben Anerkennung für ihre Grillkünste verdient. Danke für euren Einsatz, eure Hilfsbereitschaft und die leckeren Bosner! Ein besonderer Gruß geht natürlich auch an jene Gönner unseres Vereins, die das Duell mit Schenkenfelden präsentiert haben. Danke an Spielsponsor Dr. Stefan Mertl und an Almkönig für das Ballsponsoring.  

 

Ausblick auf das nächste Wochenende:

Sonntag, 22.09., 11:00 Uhr: Eidenberg/Geng – St. Stefan (Damen)

Sonntag, 22.09., 14:00 Uhr: Eidenberg/Geng – Oepping (Juniors)

Sonntag, 22.09., 16:00 Uhr: Eidenberg/Geng – Oepping (Kampfmannschaft)

 

Bericht: Reiter/Reiter/Reiter

Fotos: Kathi Berlesreiter, Andi Hofer

 

Link zu Fotos